TU Dresden
 Lehrstuhl für Automatentheorie

   Lehrstuhl für Automatentheorie
Institut für Theoretische Informatik
  Fakultät Informatik   

Prof. Dr.-Ing. Franz Baader

This page in English English

QuantLA Graduiertenkolleg "Quantitative Logiken und Automaten" am 1. Oktober 2012 gestartet.
Weitere Informationen: http://lat.inf.tu-dresden.de/quantla/.
cfAED Exzellenzcluster "Center for Advancing Electronics Dresden" im November 2012 gestarted.
Weitere Informationen: http://tu-dresden.de/exzellenz/exzellenzcluster/cfaed/20120615_home.

Adresse
TU Dresden
Fakultät Informatik
Institut für Theoretische Informatik
01062 Dresden

Telefon
Tel: (0351) 463-39160
Fax: (0351) 463-37959

Email
baader@tcs.inf.tu-dresden.de

Büro
Raum 3021, Nöthnitzer Str. 46, 01187 Dresden

Informationen zur Lehre

Forschungsthemen
Wissensrepräsentation (insbesondere Beschreibungslogik und Modallogik)
Automatisches Beweisen (inbesondere Termersetzung und Unifikationstheorie)

Publikationen, technische Berichte und betreute Dissertationen und Habilitationen
Ein vielzitiertes Lehrbuch zum Thema Termersetzungssysteme:
Franz Baader, Tobias Nipkow: Term Rewriting and All That
Jetzt auch als Taschenbuch!
Ein vielzitiertes Handbuch zum Thema Beschreibungslogiken:
Franz Baader, Diego Calvanese, Deborah McGuinness, Daniele Nardi, Peter Patel-Schneider (Ed.): The Description Logic Handbook
Laut CiteSeerX bin ich Nummer 632 unter den meist zitierten Autoren in Informatik (Stand Januar 2013).
Die meisten meiner Publikationen findet man auch auf dem DB&LP Bibliography Server und bei Google Scholar und arnetminer.
Mein H-Index (Hirsch Number) beruhend auf Google Scholar ist 54 (Stand: Dezember 2013).

Folien einiger eingeladener Vorträge und Tutorials

Beteiligung an Workshops und Konferenzen (SSN2012, AOW2012, LATA2013, FCT2013, FroCoS2013, ...)

Mitglied im Steering Committee von Konferenzen und Workshops
CADE - Conference on Automated Deduction (2002-2009, President 2004-2009; 2010-2013, President 2011-2013)
DL - Description Logics (2000-2002; 2008-2011)
FroCoS - Frontiers of Combining Systems (seit 1996, Chair)
IJCAR - International Joint Conference on Automated Reasoning (2004-2009; Chair 2006-2009; 2011-2013, Chair)
KRDB - Knowledge Representation meets Databases (seit 1994)
LICS - IEEE Symposium on Logic in Computer Science (Organizing Committee, 2005-2009, 2011-2013)
RTA - Rewriting Techniques and Applications (2001-2004; 2007-2010; Chair 2009-2010)
STACS - Symposium on Theoretical Aspects of Computer Science (2004-2006)
UNIF - International Workshop on Unification (2008-2010, Chair)

Mitglied im Editorial Board von Zeitschiften
AICom - The European Journal on Artificial Intelligence (seit 2000)
Journal of Artificial Intelligence Research (2000-2003)
Journal of Applied Logic (seit 2002)
JANCL - Journal of Applied Non-Classical Logics (seit 2003)
LMCS - Logical Methods in Computer Science (seit 2004)
Artificial Intelligence (seit 2006)
Journal of Automated Reasoning (seit 2007)
Logic Journal of the IGPL (seit 2010)

Mitglied im Advisory Board von Buchreihen
Cognitive Technologies (seit 2002)

Sprecher der GI Fachgruppe Logik in der Informatik (2000-2006)

Fachexperte des GI Fachbereichs Künstliche Intelligenz (seit 2001)

International relations officer des GI Fachbereichs Künstliche Intelligenz beim ECCAI (seit 2002)

ECCAI Fellow (seit 2004)

Mitglied im Senats- und Bewilligungsausschuß für Graduiertenkollegs der DFG (1999-2004)

Mitglied im Fachkollegium Informatik der DFG (2004-2012; 2008-2012 als Sprecher)

Gründungsmitglied der IFIP Working Group 1.6 - Term Rewriting

Mitglied der Academia Europaea
home Lehrstuhl Automatentheorie